Aktuelles von der DLRG in Bremen-Nord

09.09.2018 Sonntag

Edeka Blumenthal: Jetzt den Pfand spenden!


Philipp Postulka (von links), Jendrik Schaper und Heye Walter (alle von der DLRG), Marktleiter Artur Galwas, Kita-Leiterin Rosemarie Frank sowie Florian Walter und Marina Steiert (beide von der DLRG) während der Spendenübergabe.

Philipp Postulka (von links), Jendrik Schaper und Heye Walter (alle von der DLRG), Marktleiter Artur Galwas, Kita-Leiterin Rosemarie Frank sowie Florian Walter und Marina Steiert (beide von der DLRG) während der Spendenübergabe.

Einen neuen Unterstützer könnten wir nun mit dem Edeka-Center Bremen-Blumenthal gewinnen. Bei ihrem Einkauf können Edeka-Kunden ihre Pfandbons nun der DLRG spenden. Genau so wie Wasserretter in die Fluten springen, retten Spender dadurch mittelbar Leben. In diesem Fall ist eine Spende nun sogar entspannt bei der Pfandrückgabe möglich. Gefördert wird die Wasserrettung der DLRG im Bremer Norden und dies ist auch bitter nötig. Die DLRG finanziert sich fast vollständig durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Die Einsatzkräfte arbeiten währendessen völlig ehrenamtlich. Dabei ist der Mehrwert für den Stadtteil beachtlich. Mehrere tausend Stunden werden jährlich ehrenamtlich im Wasserrettungsdienst und der ehrenamtlichen Schwimmausbildung in Bremen-Grohn und Bremen-Vegesack geleistet. Größte Sorge bereitet dem Bezirksvorstand aktuell jedoch der Fuhrpark der Einsatztaucher.  Die Fahrzeuge sind in der Regel älter als deren Fahrer, was sich trotz  gründlicher Pflege mittlerweile bemerkbar... mehr